Beiträge mit dem Schlagwort: Karaburun

Den 24. Oktober 2018, Mittwoch – Globetrottel’s Blog – nach Karareis

Wetter: Sonne

Programm des Tages: weiterFahrt

image

von heute Nacht

Die Sonne lacht schon früh am Morgen,
es geht auch kein Windhauch,
in der Nacht hat es sich
auch nicht abgekühlt.
Wir stehen beizeiten auf,
die weiterFahrt war ja schon
gestern beschlossen worden.

image

Sonnenuntergang

Nach dem Abwasch
bekommen wir die Meldung:
Wasser wird knapp!

image

Vor der Abfahrt noch
ein intensiver Blick
in den Womoführer,
ob und wo es
Wassernachschub gibt.
Brunnen gibt es hier
auf der Halbinsel nicht so viele.
An einigen Brunnen werden
wir vorbe rollen, so der Führer.
Aber scheint mal wieder
hoffnungslos überaltert zu sein.
An den beschriebenen Stellen
halten wir Ausschau,
n i c h t s !😐

Unser geschulter Blick wird
aber trotzdem fündig.
Bei einet fast verlassenen Geisterstadt
finden wir bei einer Moschee
eine Wasserzapfstelle.

image

Der Ansage von unserem Navi
haben wir erst recht nicht getraut,
für die 160 km bis Ephesos
sagt es uns nur 2,5 Std. an,
die haben wir zu Mittag in etwa gebraucht,
wie wir zum Pausieren anhalten.

image

Auf der Halbinsel gefällt es uns mal wieder
und so beschliessen wir
nach dem Spaziergang
nach dem Mittagessen
hier zu nächtigen.

Ich hin hier: N 38° 29.195′ E 026° 26.003′ // 109 m
Ü-Platz: Karareis, Parkplatz

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend  
Ausreichend    ✔ ➕ schöne Aussicht, ruhig
Mangelhaft     
Ungenügend   

Kategorien: 2018-10 Oktober, Türkei | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Den 23. Oktober 2018, Dienstag – Globetrottel’s Blog – auf dem Plateau

Wetter: herbstlich, nebelig trübe

Programm des Tages: Pläne schmieden

Wir sind uns nicht einig,
wann und wo wohin.

Die Wetter App verrät uns,
dass auf der ganzen Halbinsel
das trübe Wetter herrscht.
Um dem zu entgehen,
müssen wir noch ein gutes Stück
in den Süden düsen.

Aber unser selbstgestrickter Plan
hatte ja eh‘ nur bis Izmir gereicht
und jetzt noch ein Häppchen mehr?
Wir beschließen,
darüber noch eine Nacht zu schlafen.

Ich hin hier: N 38° 40.167′ E 026° 28.662′ // 80 m
Ü-Platz: Karaburun, Plateau

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend   ✔ ruhige Lage, schöner Panoramablick
Ausreichend   
Mangelhaft     
Ungenügend   

Kategorien: 2018-10 Oktober, Türkei | Schlagwörter: , , , , , , | 3 Kommentare

Den 22. Oktober 2018, Montag – Globetrottel’s Blog – auf dem Plateau

Wetter: Sonne

Programm des Tages: Putzen

Erschrocken blicken wir
auf die Anzeige vom Solarertrag,
trotz das die Sonne scheint,
bekommen wir nicht
den fälligen Vollausschlag!
Da hat sich bestimmt
in den feuchten Nächten
der Staub auf dem  Panel festgebacken.

Die Säuberungsaktion erfordert
den Einsatz von Leiter,
Glasreiniger und Putzlappen.
Das Auspacken und Einpacken der Leiter
erfordert immer den größten Aufwand,
das Putzen geht recht schnell.

Nach der Aktion zeigt die Anzeige
auch noch bis in die Dämmerung
eine Ladetätigkeit. 🙂

image

Stellplatz

Ich hin hier: N 38° 40.167′ E 026° 28.662′ // 80 m
Ü-Platz: Karaburun, Plateau

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend   ✔ ruhige Lage, schöner Panoramablick
Ausreichend   
Mangelhaft     
Ungenügend   

Kategorien: 2018-10 Oktober, Türkei | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Den 21. Oktober 2018, Sonntag – Globetrottel’s Blog – nach Karaburun

Wetter: Sonne

Programm des Tages: weiterfahrt

Der Weg ist das Ziel oder
was ist hinter der nächsten Kurve?
Weiter geht es,
für einen längeren Aufenthalt
ist der 🅿 nichts.

Im nächsten Ort hätten wir
prima einkaufen können,
alle Geschäfte geöffnet,
nur in dem engen langgezogenen
Fischerörtchen sind Parkplätze Mangelware.

Aber nur ein paar Kilometer weiter
auf der großen Straße gibt es
auch geöffnete Geschäfte,
mit eigenem 🅿.

Kurz nach dem Einkauf
🚓🛂 Polizeikontrollle.
Papiere, Führerschein
und dann kann der nette Polizist
auch noch ein paar Brocken Deutsch.

Bald darauf erreichen wir
unser heutiges Etappenziel.
Bevor wir die letzten hundert Meter
auf Piste in Angriff nehmen,
laufen wir erst mal zu Fuß,
um nicht unangenehm
überrascht zu werden.

Nach fünfzig Meter tut sich vor uns
ein geschottertes Plateau auf,
genug Platz für mehrere Dutzend Reisemobile.
Da wir alleine sind,
suchen wir uns natürlich
den schönsten für uns aus. 😆

image

Ich hin hier: N 38° 40.167′ E 026° 28.662′ // 80 m
Ü-Platz: Karaburun, Plateau

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend   ✔ ruhige Lage, schöner Panoramablick
Ausreichend   
Mangelhaft     
Ungenügend   

Kategorien: 2018-10 Oktober, Türkei | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Den 20. Oktober 2018, Samstag – Globetrottel’s Blog – am felsigen Strand

Wetter: Sonne

Programm des Tages: nichts

Ruhig war es,
zwei oder drei Fischerboote
dümpelten vorbei,
auf der Straße ein paar Händevoll
Pkws über den Tag,
das war’s.

Zu berichten gibt es auch nichts,
also wünschen wir euch
einen schönen Sonntag.

Ich hin hier: N 38° 24.504′ E 26° 37.017′
Ü-Platz: Ova Yolu, zwischen Karapinar und Balikliova

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend  
Ausreichend    ✔ ➕ schöne Aussicht, felsiger Strand
Mangelhaft     
Ungenügend   

Kategorien: 2018-10 Oktober, Türkei | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Den 19. Oktober 2018, Freitag – Globetrottel’s Blog – Richtung Karaburun

Wetter: Sonne

Programm des Tages: weiterFahrt

Am Morgen ist es etwas lauter,
die fleißigen Mitarbeiter
von der Parkverwaltung verladen
die ersten gelbbraunem Blätter,
die sie die Tage zusammengekehrt haben.
Eine kranke Palme wird
von einem kleinen Radlader so lange
überfahren, bis sie passend ist.

Nach dieser Verladeaktion schlafen wir
noch einmal feste ein.

Nach dem Mittag machen wir uns vom Acker,
auf geht’s in den Süden.
Im südlichen Stadtteil von Izmir,
wir haben schon die Hälfte
der Autobahnzufahrt geschafft,
werden wir und alle anderen
auf einer holprigen Baustellenspur
wieder abgeleitet.
Kein Hinweis,
keine Umleitungsempfehlung. 😱
Das Navi ist auch überfordert,
kennt ja noch nicht einmal die Baustellenspur.

Wir kurven durch die lebendige Vorstadt,
die zweite Spur ist in der Richtung
komplett zugeparkt,
Taxis und alle Arten von Bussen
lassen die Fahrgäste dort
ein- und aussteigen,
wo die es gerne möchten.

Irgendwann, irgendwie
ist es dann geschafft,
halten Ausschau nach einer
Einkaufsmöglichkeit für das Wochenende.

In einem langgestreckten
Fischer- & Badeort finden wir dann alles,
was wir uns wünschen.
Der Bäcker hat neben einer Brotauswahl
auch viele kleine Törtchen! 😋
Der arme Meister berichtet uns traurig,
dass er heute Nacht
in Deutschland schlafen wird. 😫
Wir geben ihm Wünsche mit auf dem Weg
und steuern den nächsten
windigen Parkplatz am Strand an,
bei mittlerweile wieder 26 °C
brauchen wir Durchzug.

Die Küchlein sind noch schön kühl,
die Erdbeeren darauf ein Gedicht.
Wo die nur herkommen,
auf den Märkten habe wir keine gesehen.

Nach dem Kaffee fahren wir
noch vierzig Kilometer auf
hervorragend ausgebauter Küstenstraße.
Der Motor schnurrt wieder
ohne zu mucken.

Den Womoführer-Stellplatz
gibt es nicht mehr,
finden ein paar Kilometer weiter
für die Nacht eine Parkbucht.

Ich hin hier: N 38° 24.504′ E 26° 37.017′
Ü-Platz: Ova Yolu, zwischen Karapinar und Balikliova

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend  
Ausreichend    ✔ ➕ schöne Aussicht, felsiger Strand
Mangelhaft     
Ungenügend   

Kategorien: 2018-10 Oktober, Türkei | Schlagwörter: , , , , , | Ein Kommentar

Erstellt mit WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: