Freitag bis Freitag, 8. bis 15. Mai Zwanzigzwanzig – Globetrottel’s Bericht – in Dasaki Achnas und zur Konnos Beach

45. Tag der eingeschränkten Ausgangssperre – Freitag, 8. Mai
Gestern wehte den ganzen Tag über eine Brise, kaum war es dunkel, da lebten wir in einer Flaute. Das war zwar theoretisch nicht ein Problem, aber wegen dem Wind hatten wir die Schotten dicht gemacht und bis wir mitbekommen haben, dass es nicht mehr windet, war es schon wieder richtig warm im Womo geworden. Da mussten wir zwangsläufig wieder alle Schotten öffnen und das nutzten die Moskitos mal wieder zum Angriff. Wir rätseln immer noch, wo ein Loch im unserem passiven Verteidigungssystem ist. 🙄

image

Heute war es fast den ganzen Tag etwas trübe, so dass die Sonne nicht so recht durchkam, leichte angenehme Luftbewegung  machte den Aufenthalt im Freien  sehr angenehm. Das Thermometer wollte die dreiziger Marke nicht überschreiten, erst am sehr späten Nachmittag löste sich der Schleier auf und für einige Augenblicke zeigte das Thermometer kurzfristig 40°C an.  😎

image

Vollmond

Am frühen Abend bekamen wir wieder Besuch von dem netten zypriotischen Mann, er erkundigte sich wieder nach unserem Wohlbefinden und überreichte uns wieder einige Präsente, unter anderem Hühnereier, die wohl nicht aus einer Legebatterie stammen. (Wie können wir nur das wieder gut machen? So viel Liebe muss doch irgendwie belohnt werden❣)

image

Vollmond

46. Tag der eingeschränkten Ausgangssperre – Samstag, 9. Mai
Absolut nichts zu berichten, prima Wetter mit angenehmem lauen Wind, die Fliegen haben nicht gar so genervt. Mittags haben wir fein gegrillt und erst nach dem Kaffee & Co. verzogen wir uns ins Womo, weil eine große Wolkenbank die Sonne verdeckte und uns suggerierte, dass der schöne Tag zu Ende sei. Nur ein halbe Stunde später war die Wolkensperre weg, wir aber viel zu faul, die Möbel noch einmal zu rücken.  🤭

image

47. Tag der eingeschränkten Ausgangssperre – MUTTERtag, 10. Mai
Eigentlich gäbe es nichts zu berichten,  eigentlich ❗

        💐 Erst einmal allen Müttern einen schönen Muttertag  💐
                      💐  oder was man sonst so wünscht ❣ 💐

image

Angenehmer Sommertag, die Sonne scheint aus einem fast wolkenfreien Himmel, im windigen Schatten steigt die Temperaturanzeige auf dem Thermometer nicht über 26 Grad.  😎
Sehr überrascht sind wir am späten Mittag, wie zwei jüngere Frauen sich um das Womo schlängeln, etwas schüchtern bestellen sie einen Gruß von ihrer Großmutter  und überreichen uns eine Tasche mit einem noch warmen Mittagessen. In der Tasche gut eingepackt heiße Souflaki Spieße, dazu zwei Dosen mit eisgekühlter Limonade. 🥰
Dieser Tage hatten wir ja schon überlegt, wie wir den netten Mann belohnen könnten, der uns am Abend mit Lebensmittel versorgt hatte und es ist uns eingefallen, dass wir ja noch ein paar von den selbstgemachten Häkeleulen haben. Diese lagen zum Glück parat, da haben dann gleich drei Eulen den Besitzer gewechselt, den jungen Damen zur Belohnung, dass sie uns das Essen in der Mittagshitze gebracht haben, eine für Großmutter. 😍
Am späten Nachmittag dann der nächste überraschende Besuch, der ältere Mann auf seinem Mofa machte eindeutig einen Schlenker und besuchte uns erneut. Genau so freundlich und lustig wie beim letzten Mal, genossen wir mit ihm einen kleinen Smalltalk. Erst viel später kamen wir auf den Gedanken, ob er der Mann von der Großmutter ist? 🤔
Ansonsten blieb es ruhig auf dem Picknickareal, die Jugendlichen, die sonst regelmäßig zum Fußballkicken vorbei schauten, blieben aus, ob die Spüldienst am Muttertag hatten?  😉

image

48. Tag der eingeschränkten Ausgangssperre – Montag, 11. Mai
Fast nichts passiert, fast.
Angenehmer, sehr sonniger Tag, mit Wolken gab es heute nichts, im Schatten wurde es nicht wärmer wie 30°C, leichte Brise ließ uns nicht überhitzen.
Vor unserem Mittagessen, natürlich auf der Terrasse, hörte es sich wieder so an, als ob der Pope mit einem 🔨 Hammer auf die 🔔 Glocke schlägt. Anschließend hörten wir eine lange Litanei zu uns rüber schallen, uns war auch so, als ob Kirchenlieder gesungen wurden. Nach der „Messe“ schlug dann wieder jemand auf die Glocke, einen traurigen Rhythmus.

Heute war sehr viel Volk auf dem Picknickareal, zum picknicken, zum Spielen und am frühen Abend zum Fußballkicken. Da schauten wir doch gleich mal nach, ob die Ausgangssperre eine vorzeitige Lockerung erfahren hat.

image

49. Tag der eingeschränkten Ausgangssperre – Dienstag, 12. Mai
Ruhiger sonniger Tag, in der Nacht war es nicht ganz so kühl wie in den letzten Tagen, aber noch angenehm. Moskitos belästigen uns immer noch, nicht sehr viele, aber die Stiche jucken tagelang, unangenehm 😫
Wie globetrottelig kann man sich anstellen? 🤔
Heute Morgen waren unsere Frühstückeier wieder knochenhart, genau wie vor zwei Tagen. Damals dachten wir, dass sich der digitale Timer verstellt hatte, aber heute Morgen stand er mit Bestimmtheit auf drei Minuten! ⏳ Erst nach dem Frühstück kamen uns die analogen richtigen Gedanken: die Freilandeier, die uns der nette Mann dieser Tage vorbeigebracht hatte, waren schon vorgekocht und unser weiteres Kochen hat diese auch nicht mehr weichgegart.

image

Heute fuhr ein Radlader im kleinen Wäldchen sämtlich Pisten ab und hat die Wege von Gras und Unkräutern befreit sowie links und rechts des Pfades die Schneise verbreitet. Da wir von zwei Waldbränden hier in der Gegend gelesen haben, schließen wir daraus, dass es eine vorbeugende Maßnahme gegen die Brandgefahr ist. 🚒 Unseren Ranger haben wir nicht mehr gesehen, dabei hatte er doch versprochen, noch einmal nach dem Rechten zu schauen oder hat ihm jemand verraten, dass wir wie versprochen am Picknickareal stehen?  🤗
Wie gestern können wir eine Menge von Besuchern im Areal verzeichnen, am frühen Abend kamen wieder die Jungs und übten ihre Fußballkniffe, da kommt man beim Zuschauen schon ins Schwitzen. Heute waren es knapp über 30°C mit einen mäßigen Wind im Schatten, in der Sonne. 🥵

image

50. Tag der eingeschränkten Ausgangssperre – Mittwoch, 13. Mai
Es scheint uns so, dass wir versäumt haben, einen Bericht zu schreiben, oder haben wir diesen nicht korrekt gespeichert?  Wir haben überlegt, was es zu berichten gegeben hätte, es fällt uns nichts ein, da wird es bei diesen wenigen Zeilen bleiben.  🙄

image

51. Tag der eingeschränkten Ausgangssperre – Donnerstag, 14. Mai
Laut hupend und mit laufendem Motor stört uns ein Pick up am Morgen. Erst nach einer Weile realisieren wir, dass er mit uns kommunizieren möchte. Aus dem Auto raus ruft er uns zu, dass hier kein Campingplatz sei und dass am 21 Mai hier das Areal geöffnet werde und dass wir gefälligst verduften sollen. Irgendwie schaffen wir es nicht, mit ihm ein vernünftiges Gespräch zu führen, nur dass wir weg sollen, wohin usw. interessiert nicht.
Plan B setzten wir um, nachdem wir im Ort rasch eingekauft hatten, Brot und Fleisch beim Lieblingsmetzger. Auf der von der Piste abgewandten Seite stellten wir uns im Baumschatten 😀 am Zaun vom Picknickareal ab. Kaum dass wir uns dort ein wenig eingerichtet hatten und gerade zu Mittag essen wollten, kam der weiße Pickup um die Ecke gebogen. Das erste Wort war,  h i e r  könnten wir auch nicht stehen bleiben. Es sei hier wegen der Feuergefahr sehr gefährlich und außerdem sei hier kein Campingplatz. Er meinte, einen solchen sollten wir aufsuchen. Auf unser Hinweis, dass alle geschlossen seien, meinte er, wir könnten  uns irgendwo am Strand abstellen.
Nachdem er verschwunden war, überlegten wir intensiv, wohin. Am Strand ist keine Option, da haben wir vor ein paar Wochen schon einmal nach Schatten gesucht, es gibt dort keinen und für das Wochenende ist eine Minihitzewelle angesagt. Als einzige Alternative fällt uns der Platz bei der Konnos Beach ein, ein wenig Schatten, aber wegen der Hanglage immer etwas Wind, so war es wenigstens noch im April.
Da wir eh‘ am Lidl vorbei müssen, kaufen wir dort für die nächste Woche ein, die eingeschränkte Ausgangssperre endet ja dann. Im Lidl gibt es wie gewohnt alles und heute war es auch nicht sehr voll. Nach dem Einkauf geht es für einige Minuten auf den Motorway und wir haben unser Ziel rasch erreicht. Auf einen der obersten Parkebenen haben wir uns rasch abgestellt, hier stören wir auch keinen der Badegäste, die seit letzter Woche zum Strand dürfen.
Erst spät am Abend kühlt sich das Womo ab, durch die Fahrt in der Hitze, unterwegs zeigte das Bordthermometer bis zu 36°C an, und auch auf dem Lidl Patkplatz standen wir in der prallen Sonne.  🌞

image

52. Tag der eingeschränkten Ausgangssperre – Freitag, 15. Mai
Am Morgen wärmte die Sonne etwas unsere Breitseite vom Womo, da müssen wir wohl etwas umparken.
Zum Frühstücken setzten wir uns in den Schatten einiger Bäume direkt an der Abbruchkante vom Parkplatz, den Platz gaben wir den ganzen Tag nicht auf. Hier konnten wir schön schauen, was sich unten in der Badebucht tut, außerdem geht hier der meiste Wind. 🌬  Nur kurz stieg die Hitze am Mittag auf die 34er Marke, meist waren es nur 32 Grad.

image

Die trockene Hitze war gut zu ertragen, nicht sooo schweiztreibend wie bei uns im Rheinland, nur trinken mussten wir recht viel, das Mittagessen ließen wir ausfallen, begnügten uns mit Joghurt und viel Obst.

Ich bin hier: N 35° 01.537′ E 033° 46.079′ // 52 m
Ü-Platz: Dasaki Achnas, Picnic Site
Ich bin hier: N 34° 59.017′ E 034° 04.076′ // 26 m
Ü-Platz: Agia Napa, Konnos Beach

Kategorien: 2020-05 Mai, Zypern | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: