Globetrottel’s Bericht – Montag, 10. Juno 2019 – nach Kokaliansko

Wetter: sehr bewölkt

Programm des Tages: WeiterFahrt  🙂

Wie vom Wetter App angekündigt, bleibt es trübe, vereinzelt ist Regen angesagt.
Wir sortieren unsere sieben Sachen in aller Ruhe, das nächste Ziel ist nicht allzuweit entfernt, bis hinter Sofia möchten wir nicht fahren, da soll es noch mehr Regen geben. ☔

image

haben endlich mal ein Stellplatzphoto gemacht 😐

Zunächst geht es daran, nach der Schraube für die Anhängerkupplung zu schauen. In Samokov finden wir gleich einen zentralen und großen Parkplatz, von hier aus soll die Suche beginnen.

image

🎶🎵🎶 aus den grauen Bergen kommen wir, singen Yah, yah yippy yäh

Schon nach wenigen hundert Meter, wir haben uns noch nicht warmgelaufen, ein erstes vielversprechendes Geschäft, Dagmar hat den kleinen Laden noch nicht einmal wahrgenommen. Die Musterschraube 🔩 wegen der dicke, die zweite wegen der Länge vorgezeigt, die Verkäuferin mustert zweifelnd unsere Vorgabe und schüttelt den Kopf. 👿 Dann kramt sie in einer Schublade und zieht eine glitzernde verchromte Schraube hervor,  d i e  ist es!!! :mrgreen:
Zeit für einen kleinen Mittagssnack. 🍝 Dagmar wählt wieder mal ein Hähnchenschlegel, Jürgen lockt eine Riesenfrikadelle, dazu gibt es gewürzten Reis mit frischen geschmorrten Champignons. Jürgen’s Bulette erweist sich als Wunderkugel, im Inneren gibt es ein Ei, kleine Gurken und Möhre, so was kannte der Frikadellenliebhaber noch nicht, Wiederholung ist angesagt. 😋
Nach dem Essen ist Bewegung von Nöten, so laufen wir auf’s Geradewohl los. Etwas Besonderes zum Einkaufen steht nicht auf dem Plan, so kaufen wir, was uns so vor die Füße kommt. T-Market, eine Metzgerei, dann sichten wir noch Lidl und Billa. Beim Lidl könnt ihr euer Elektro-Womo umweltfreundlich auftanken. Unser Kurzbesuch ergibt außerdem, frische Semmel für vier Cent, außerdem gibt es in der Gemüseabteilung 100 % Apfelsaft im 5 Liter Karton.

Dann geht es weiter, zunächst an einem großen See vorbei, aber es gibt dort keine womotauglichen Zufahrten. Am nächsten See haben wir einen Stellplatztipp, dort parken wir zunächst auf einem geteerten 🅿 . Da es gerade regnet und der Platz über einen unbefestigten Pfad zu erreichen ist, möchten wir vorsichtshalber erst einmal zu Fuß 🚶 den Ü-Platz besichtigen. Nach dem Kaffee haben wir dann beschlossen, für die Nacht hier einfach stehen zu bleiben, von der Hauptstraße sind wir hinreichend weit fort und hier parken nur ein paar Angler.  🎣

image

Stellplatzphoto im Regen 💧 bei der Ankunft

Die stört es auch nicht, dass sich Jürgen unter das Womo legt und die fehlende Schraube ersetzt. 😉
Der Spaziergang am Abend ergibt dann, dass die Piste schmal geteert ist, da würden wir uns mal nicht reintrauen, aber hinter dem E-Werk, ca. 200 m von unserem Ü-Platz gibt es einen 2. 🅿, dort findet man bei Bedarf sogar etwas Schatten.

Ich hin hier: N 42° 35.011′ E 023° 25.586′ // 611 m
Ü-Platz: Kokaliansko, Parkplatz

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend 
Ausreichend   ✔
Mangelhaft    
Ungenügend 

Werbeanzeigen
Kategorien: 2019-06 Juni, Bulgarien | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: