Globetrottel’s Bericht – Montag, 3. Juno 2019 – nach Blagoevgrad

Wetter: Sonne

Programm des Tages: WeiterFahrt  🙂

Früh klingeln die Wecker, wenn um acht sich die Werkstattore öffnen, wollen wir parat sein, um den Betrieb nicht unnötig zu stören. Kaum dass die Tore offen sind, schlendern wir mit einem kleinen Mitbringsel zu den Mechanikern und werden freundlich begrüßt. Leider ist der Chef, der als einziger Deutsch bzw. eine Fremdsprache beherrscht, in Deutschland. Nachdem wir gemeinsam den Anhänger aus der Halle geschoben haben, deuten die Mechaniker auf die Reifen vom Hänger, die sehen nicht gut aus, irgendwie einseitig abgefahren. 😦 Sie geben uns zu verstehen, die schleunigst zu ersetzen und schicken uns nach Blagoevgrad zurück. Den Ratschlag befolgen wir dann auch, obwohl wir andere Pläne hatten.
In Blagoevgrad finden wir den Reifenhändler recht rasch, die Order im Büro ist genauso schnell erledigt wie die Montage der Reifen.
Zunächst geht es zum 🅿 vom KAUFLAND, der ist sooo praktisch. Im Rucksack haben wir Jürgen’s defektes Tab, da hat sich gestern noch die Ladebuchse verabschiedet. 😦 Kaum im Ort deutet Dagmar auf ein vielversprechnendes Ladenlokal, der Mann hinter dem Tresen macht einen kompetenten Eindruck. Mit wenigen englischen Brocken ist schnell geklärt, was wir möchten, was die Reparatur kostet (ca. 12,50€) und wie lange es dauert.
Nun müssen wir den Koffeinspiegel ausgleichen, da es dazu unzählige Lokalitäten gibt, ist die Premisse, nicht in der Sonne und saubequem muß es sein! 😆 Das Lokal finden wir im Hinterhof, direkt an dem rauschenden Bergbach gelegen. Wie wir da so gemütlich in dem etwas feineren Lokal sitzen, fallen uns die Speisekarten auf, die studieren wir dann auch gleich eifrig. Nach kurzer Beratung untereinander legen wir fest, wenn der weitere Rundgang nichts attraktiveres ergibt (keine Pizza, kein Brathuhn), ist das unser Mittagsziel. Wie in jeder bulgarischen Stadt finden wir unzählige Restaurants, aber wir möchten mal wieder bulgarisch essen, so kehren wir zur Essenszeit in das versteckte Restaurant zurück, gerade mal zwei Tische sind noch frei! Das Bestellen von dem Essen gibt uns immer wieder Rätsel auf, die lokalen Spezialitäten ergeben für uns sprachlich keinen Sinn, lassen uns mal wieder überraschen! 😋

image

trotz allen sehr lecker ! 😋

Die Parkplatznutzung beim KAUFLAND vergelten wir mit einem größeren Einkauf, möchten mal wieder selber für uns kochen. Für den Abend haben wir nicht weit vom Ort ein Picknickareal ausgesucht, an dem selben Bergbach wie zur Mittagszeit gelegen? 😦

Ich bin hier: N 42° 01.933′ E 023° 07.474′ // 502 m
Ü-Platz: Blagoevgrad, Bachinovo-See

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend 
Ausreichend   ✔
Mangelhaft    
Ungenügend  

  🚰   🚮

Werbeanzeigen
Kategorien: 2019-06 Juni, Bulgarien | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: