Globetrottel’s Bericht – Samstag, 02.03.2019 – zur Kapelle

Wetter: leicht bedeckt

Programm des Tages: Wochenmarkt

Gut geschlafen,     wenn der Wecker nicht wäre! 😉
Wie wir das Frühstücksgeschirr abräumen, öffnet sich am Himmel eine Schleuse und es gibt eine kleine aber kräftige Schauer, nach noch nicht einmal zwei Minuten ist das Spektakel vorbei.
So laufen wir in Sandalen zum nahen Wochenmarkt, die Auswahl ist aber heute nicht sehr groß, bei dem kühlen Wetter wächst wohl nicht soviel.

image

Treibhausware und auch nicht unser Geschmack 😆

Wir sehen kleine Schalen mit Erdbeeren für einen Euro, ansonsten gibt es Äpfel ab 50 Cent. Bei Möhren wie gemalt können wir nicht wiederstehen, 1 kg für einen Euro.

image

Der gekauften Salat, die Kartoffeln und Möhren werden rasch im Womo verstaut, wir geben dem Kaufhaus von gestern Abend noch eine Chance. Heute läuft es wie am Schnürchen, sind sogar vier Kassen besetzt, an einer wird intensiv telefoniert (privat? 😆), an einer weiteren wird gerade gespeist (sah lecker aus 😋), die anderen stehen dem kaufwilligen Publikum zu Verfügung, das Bezahlen dauert gefühlte 10 Sekunden. :mrgreen:

Für das geplante Mittagessen in der kleinen Taverne ist es noch zu früh, so laufen wir noch eine Extrarunde durch die Stadt, ziehen am Bancomaten der Alpha Bank noch einmal gebührenfrei Geld.

image

grün, grün gŕün sind alle meine . . . 🎶

In der Taverne ist es bei unserer Ankunft erfreulich leer und wir können einen Fensterplatz belegen. Das Essen ist wie am Montag ausgesprochen lecker.
Wer geschmackvolle Hausmannskost mag, die Adresse haben wir am Montag eingefügt.

Nach dem Kaffee im Womo rumpeln wir drei Kilometer den Berg hinauf, dort oben hat man uns einen schönen und ruhigen Ü-Platz versprochen. Unsere Erwartungen werden nur teilweise erfüllt, dichte Nebelfetzen oder tiefhängende Wolken trüben heute die Aussicht, können aber erahnen, dass wir bei schönem Wetter hier herrlich auf die Bucht von Kalamata blicken können.

Am Abend zieht ein Gewitter vorbei, um die ganze Bucht herum, links, rechts und hinter uns blitzt und donnert es, später setzt Regen ein. (Unser WetterApp funktioniert wieder einwandfrei. :'()

image

nach Gewitter und Regen, scheint nicht immer die Sonne 😂

Ich hin hier: N 37° 04.236′ E 022° 06.498′ // 406 m
Ü-Platz: Koutala, Kapelle

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend   ✔ alleine wegen Aussicht
Ausreichend  
Mangelhaft    
Ungenügend  

Werbeanzeigen
Kategorien: 2019-03 März, Griechenland, Peloponnes | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Globetrottel’s Bericht – Samstag, 02.03.2019 – zur Kapelle

  1. Ist ja toll, wenn sich Petrus nach der App richtet ;-))). Was hat er nur vorher gemacht?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: