Globetrottel’s Bericht – Sonntag, 03.02.2019 – nach Stomio

Wetter: Sonne

Programm des Tages: Besuch des Wochenmarktes in Kopanaki

Warum bekommt man beim Essen immer so gute Ideen? 😉
Wir waren uns beide einig, dass wir hier nicht eine zweite Nacht verbringen sollten, das ferne Ziel haben wir schon vor’m Auge, die Karte läßt aber nicht auf viele Einkaufsmöglichkeiten schließen. Was nützt der schönste Stellplatz, wenn die Versorgung nicht gewährleistet ist? (Keine Sorgen, Bier und Süßkram reichen noch mindestens 3 Wochen!) Jürgen plädiert dafür, die paar Kilometer zurück nach Kalo Nero zu fahren und von dort zum Sonntagsmarkt nach Kopanaki zum Einkaufen. Dagmar hegt aber stark den Verdacht, es geht ihm nur um das Essen in der Taverne. 😋 Da ein Protest ausbleibt, blubbert nach dem Essen der Motor zu einer der seltenen Nachtfahrten. Wir fahren nicht gerne nachts, da sieht man ja nichts. In unbekannten Gegenden findet man im Dunkeln auch keinen Ü-Platz. Heute machen wir mal eine Ausnahme, den Ü-Platz in Kalo Nero haben wir erst vor drei Nächten verlassen, sollte der wider Erwarten besetzt sein, hat Jürgen einen Plan B parat.

Kyparissia wirkt bei der Nachtdurchfahrt richtig lebendig, viele Geschäfte sind noch geöffnet, also können wir die Öffnungszeiten, die wir vor drei Tagen veröffentlicht haben, in die Tonne hauen, die kann man wohl nicht verallgemeinern, treffen nur auf den speziellen Laden zu.

image

Kalo Nero, Blick auf unser langzeit Domizil der Pinienwald von Elea

Die Nacht war wie erwartet ruhig, eine zeitlang etwas windig und warm, das Toben der Brandung wiegt uns in den Schlaf.

image

Kalo Nero Blick in Richtung Kyparissia

Der frühe Vogel fängt den Wurm und so machen wir uns früh auf den Weg. Heute bei dem schönen Wetter müssen wir weiter hinten auf dem Parkstreifen unser Womo abstellen.

image

Bahnübergang, geknipst beim Mittagessen 😉

image

Wie gewohnt laufen wir zwei Runden, um das Angebot abzuchecken, die Auswahl hat sich kaum verändert, es gibt keine Kohlrabi mehr und der Salat ist extra mager.

image

image

Dagegen ist im Restaurant kaum Betrieb, viele Tische sind frei.

image

image

Nach einigen Minuten können wir uns sogar auf die Straße an einen Tisch unter der Sonne setzen. r

image

unser endgültiges Abschiedsessen auf unserer Tour 😥

Das Essen ist wie immer ein Gedicht.

image

"Unser" Honigverkäufer schaut uns beim Essen zu ! 😆

Heute geht es weiter zu einem neuen Stellplatz,   nach Stomio zur Felsenbucht.

image

großräumiger Ü Platz 😉

image

Hier war mal ein Weg zur Felsenbadebucht 😮

Ich hin hier: N 37° 11.137′ E 021° 34.532′
Ü-Platz: Stomio Beach

Sehr gut          
Gut                   
Befriedigend 
Ausreichend   ✔
Mangelhaft    
Ungenügend  

  🚮

Werbeanzeigen
Kategorien: 2019-02 Februar, Griechenland, Peloponnes | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Globetrottel’s Bericht – Sonntag, 03.02.2019 – nach Stomio

  1. Na, es wird ja langsam: blauer Himmel und keine Welle. Viele Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: